...
...lädt...

Unsere AGBs

Die Basis für ein klares, gutes Miteinander:

1. Vertragsabschluss

  1. Der Vertragsabschluss kommt durch die Reservierungsbestätigung des Brauerei Gasthof Lamm GmbH (nachfolgend BGL genannt) an den Besteller mündlich bzw. schriftlich zustande.

2. Anreise/Abreise

  1. Sofern keine andere Absprache getroffen ist, stehen Zimmer, ohne dass ein Anspruch auf ein bestimmtes Zimmer besteht, ab 15:00 Uhr zur Verfügung.

  2. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart ist, können bestellte Zimmer nach 18:00 Uhr anderweitig vergeben werden.

  3. Am Tag der Abreise sind die Zimmer bis 11:00 Uhr zu räumen. Eine spätere Abreise ist in Ausnahmefällen und nach Absprache mit der Rezeption möglich.

  4. Ist nicht für einen bestimmten Zeitraum bestellt, so ist die Abreise bis spätestens 10:00 Uhr dem Empfang mitzuteilen.

  5. Weckaufträge werden mit größter Sorgfalt ausgeführt; Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

3. Stornierungen

  1. Bei Rücktritt des Bestellers berechnen wir bis 45 Tage vor dem reservierten Termin keine Kosten.

                 Bei einem Rücktritt bis 30 Tage vor dem reservierten Termin:

                 20% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages.

                 Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor dem reservierten Termin:

                 60% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages.

                 Bei einem späteren Rücktritt werden 80% des voraussichtlichen

                 Rechnungsbetrags berechnet.

  2. War der Arrangementpreis noch nicht vereinbart, wird das preiswerteste Zimmer, die preiswerteste entsprechende Pauschale der entsprechenden Saison zugrunde gelegt.

  3. Es erfolgt die Rechnung des voraussichtlichen Rechnungsbetrags nach der Formel: Arrangementpreis mal Personenzahl.

  4. Waren bei Bierseminaren das Programm oder Preis noch nicht vereinbart wird der günstigste Programmpreis, der zum Zeitpunkt des Veranstaltungstages gilt, zugrunde gelegt.

  5. Es erfolgt die Rechnung des voraussichtlichen Rechnungsbetrags nach der Formel: Bierseminarprogramm mal Teilnehmer

  6. Ersparte Aufwendungen sind in den genannten Prozentsätzen berücksichtigt und damit abgegolten. Dem Besteller bleibt der Nachweis eines niedrigeren, dem BGL dem eines höheren Schadens vorbehalten.

  7. Ab einer Zimmerbuchung von 10 Zimmern, welche ohne Veranstaltung bei uns reserviert werden, ist eine Stornierung ab dem Zeitpunkt der Reservierung nicht mehr kostenfrei möglich.

                 Bei einem Rücktritt ab dem Tag der Reservierung:

                 20% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages.

                 Bei einem Rücktritt bis 30 Tage vor dem reservierten Termin:

                 60% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages.

                 Bei einem späteren Rücktritt werden 80% des voraussichtlichen

                 Rechnungsbetrags berechnet.

4. Rücktritt des BGL:

  1. Der BGL kann nach Vertragsabschluss einen Betrag von 40% des voraussichtlichen Rechnungsbetrags verlangen. Geht diese Vorauszahlung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Aufforderung auf dem Konto des BGL ein, so ist BGL zum Vertragsrücktritt berechtigt.

  2. BGL ist ferner berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls:

    Bestellungen unter irreführender oder falscher Angaben wesentlicher Tatsachen gebucht werden.

    Der BGL begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Bestellung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, dieSicherheit oder das Ansehen den BGL gefährden kann.

  3. Der BGL hat den Veranstalter von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

5. Haftung

  1. Der Besteller haftet für alle Schäden an Gebäuden oder Inventar, die durch Begleiter, Besucher aus seinem Bereich oder Ihn selbst verursacht werden.

6. Rauchverbot

  1. Alle Gästezimmer des BGL sind Nichtraucherzimmer. Bei Nichtbeachtung des Rauchverbots ist der BGL berechtigt, bei Abreise eine Reinigungsgebühr von 50,00 € zu erheben.

6. Eingebrachte Sachen

  1. Für Geld, Wertpapiere, Kostbarkeiten und andere Wertsachen haften BGL nur, wenn sie dem Empfang übergeben worden sind.

8. Zahlung

  1. Folgende Zahlungsarten sind akzeptiert: Bargeld, EC-Cash, Eurocard/Mastercard, Visa, American Express und Rechnung.

  2. Rechnungen des BGL ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

  3. Bei Zahlungsverzug ist der BGL berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verlangen.

  4. Die angegebenen Preise sind unverbindlich und können je nach Marktlage variieren. Es gelten die Angeben in den jeweils neuesten Preisverzeichnissen.

9. Nebenleistungen

  1. Für Ausführung und Qualität der durch den BGL vermittelten Leistungen Dritter (Führungen, Massagen o.ä.) wird nicht gehaftet.

10. Nachtzuschlag

  1. ab 1.00 Uhr:           120,00 € pro angefangene halbe Stunde

  2. ab 3.00 Uhr:                                 240,00 € pro angefangene halbe Stunde

    Die gesetzliche Sperrzeit beginnt um 3.00 Uhr. Eine Verlängerung der Veranstaltung kann durch die Gemeinde gestattet werden. Die Beantragung muss bis spätestens zum vorletzten Arbeitstag vor der Veranstaltung eingehen. Die Gebühr wird in Rechnung gestellt.

Sonstiges

  1. Der Unternehmer verpflichtet sich nicht, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen“.

11. Schlussbestimmungen

  1. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingung müssen in Textform erfolgen. Einseitigen Änderungen oder Ergänzungen durch den Besteller sind unwirksam.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ unwirksam werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

  3. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des BGL, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anders vorgeschrieben ist.


Stand Februar 2015